Neue GEMA-Kampagne: Musik ist uns was wert

Ideenschleuder

In der letzten Zeit sprechen alle über den Sinn und Zweck des Urheberrechts in der heutigen Gesellschaft. Unter anderem wurde das brisante Thema durch die Piratenpartei neu entfacht und löste kritische Diskussionen aus.

Durch das illegale Downloaden von Inhalten wird es für die Verwertungsgesellschaften immer schwieriger den Urheber und dessen geistiges Eigentum zu schützen. Die Musikverwertungsgesellschaft GEMA vertritt mehr als 64.000 Künstler und deren Urheberrechte allein in Deutschland.

Nun tritt die GEMA mit einer neuen Kampagne in Erscheinung, die sich nicht nur an Musiker richtet. Mit insgesamt sechs verschiedenen Print-Motiven möchte die Verwertungsgesellschaft deutschlandweit über den Wert von Musik aufklären und ein Bewusstsein für das Urheberrecht schaffen. Die Aussage der verschiedenen Motive ist unmissverständlich: Musik ist eine wichtige Kunstform, die unser tägliches Leben maßgeblich prägt und beeinflusst.

Auf der Kampagnen-Microsite können Informationen rund um das Urheberrecht abgefragt werden. Musiknutzer haben hier auch die Möglichkeit ihren Lieblingssong und Interpret anzugeben und mit etwas Glück ein Wohnzimmerkonzert von Konstantin Wecker, H-Blocks, Schiller oder Moritz Eggert gewinnen.

Nicht nur Komponisten sondern auch Texter, Autoren, Grafiker oder Fotografen sind sich ihrer Urheberrechte nicht mehr sicher. Durch die Vielzahl von Anbietern im Internet ist es in der heutigen Zeit völlig unmöglich das Urheberrecht jedes Einzelnen zu schützen. Es wird sich zeigen, ob die neu angelegte GEMA-Kampagne den gewünschten Effekt erbringen kann. Wir von loveto wissen nur zu gut, dass Kunst und Kreativität seinen Preis hat und definitiv nicht umsonst angeboten werden kann.

Autorin: Mareen Wordoff